Sie sind hier: Startseite / Blog / OpenStreetMaps hat Google Maps weit überholt

OpenStreetMaps hat Google Maps weit überholt

Steigen Sie um!

Neulich wollte ich einem Freund zeigen, wohin wir fahren müssen. Auf der linken Karte habe ich das Ziel mit einem roten Punkt markiert. Eigentlich ganz einfach: Ungefähr da, die Straße über die Bahnline und direkt daneben ist es. Nun kenne ich mich in der Gegend kaum aus, aber an der Bahnline kann man sich echt einfach orientieren.

Nicht so hier: Denn er hatte auf seinem Handy nur Google Maps (rechte Karte). Können sie erkennen wo das Ziel ist? Ich kaum.

Die linke Karte ist von OpenStreetMap, eine Art Wikipedia für Landkarten. Sie sehen: die Karte ist viel detailierter und vollständiger. Aktueller ist wie zudem auch. Ein paar Beispiele:

Wenn sie also noch immer Google Maps verwenden: steigen Sie um! Außerdem überwacht OpenStreeteMap Sie nicht.

Vergleich eines Kartenausschnitts in einer ländlichen Gegend: links von OpenStreetMap, rechts von Google Maps. Im linken ist ein Zielpunkt markiert, der direkt neben einer Bahnlinie ist. Die gleiche Stelle bei Goolge Maps zu finden, gelingt kaum, da man die Bahnline fast nicht erkennen kann und auch sonst viele Orientierungspunkte wie Gehöfte fehlen.